Betriebsferien

In der Zeit vom 13.07.2024 bis einschließlich 30.07.2024 bleibt unserer Büro geschlossen.

Frohe Ostern!

Liebe Leserinnen und Leser,

der Frühling ist da und mit ihm die Zeit des Neubeginns, der Freude und des Zusammenseins. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen ein wundervolles Osterfest voller Liebe und schöner Momente zu wünschen! Genießen Sie die gemeinsame Zeit mit Ihren Liebsten, sei es bei einem gemütlichen Osterfrühstück, einem Spaziergang in der Frühlingssonne oder einfach beim Entspannen und Auftanken.

Microsoft Office 2024

Vielleicht ist es das letzte mal, dass wir eine neue Officeversion ankündigen dürfen. Viele spricht dafür und nur wenig dagegen. Der Softwaregigant aus Redmond hat jedenfalls eine neue (offline) Version seiner Officesuite angekündigt und bereits einige Deteials verraten. So fehlt z.B. erstmals Teams in der Desktopinstallation. Dies hat auch gute Gründe, da es sich hierbei zum einen um ein Onlinetool handelt, welches zum anderen mittlerweile Kostenpflichtig in der Nutzung ist. Freilich gibt es noch eine (kostenlose) abgespeckte Homeversion, aber die ist für den privaten Gebrauch vorgesehen und auf 30 Stunden pro Monat begrenzt. 

Aber es hat noch andere Gründe warum einige Tools fehlen. Klar, Microsoft möchte mit seinem Abomodell Microsoft 365 (früher Office 365) Umsätze generieren. Aber es hat auch Sicherheitsaspekte. So waren wir unlängst in einem Unternehmen, das im Jahre 2024 noch mit Office 2010 unterwegs war. Hier wurde es Hackern extrem leicht gemacht an alle(!) Firmendaten zu gelangen. Bei einem Abomodell wie Office 365 sind immer alle Tools auf dem neusten Stand der Technik und somit weitestgehend vor Angriffen geschützt.

Wir möchten Sie auch darüber Informieren, dass Office 2019 Professional noch bis Oktober 2025 Sicherheitsupdates erhält. Machen Sie sich also, wenn Sie eine neue Officesuite erwerben möchten, Gedanken über den Kauf von Office 2024 Pro, Office 2021 Pro oder über Microsoft 365. Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen die für Ihr Unternehmen passende Lösung zu finden.

Übringens

Wir bei OLIVER BUDA setzen seit über 10 Jahren bereits auf Office 365 und das aus gutem Grund. Wir haben stets die neusten Funktionen verfügbar und müssen uns keine Gedanken um veraltete Elemente in unseren Anwendungen machen. Microsoft 365 lässt sich offline installieren und benötigt nur alle 30 Tage kurzen Kontakt zum Mutterkonzern. Selbst OneDrive lässt sich vollständig deaktivieren, so gibt es auch keine Probleme mit dem Datenschutz.

FRITZ!Box

In den letzten Tagen gab es vermehrt Angriffe auf den beliebten Router durch willkürliche Hackerangriffe. Hierbei versuchten Angreifer, mit Hilfe von  Zugangsdaten aus einer Datenbank, die Kontrolle über das Dashboard zu erlangen um so das Gerät für Ihre Zwecke zu mißbrauchen.

Wenn Ihr Ereignisprotokoll in der FRITZ!Box ähnlich aussieht wie in unserem Screenshot, sind auch Sie bereits im Visier der Täter. Wir können Ihr Gerät per Fernwartung überprüfen und auf die neusten Sicherheitseinstellungen umstellen. Wenn Sie sich nicht sicher sind wo Sie schauen müssen, können wir auch dies für Sie per Fernwartung erledigen. Sie müssen sich nur mit uns in Verbindung setzen und uns ggfs. ein paar Zugangsdaten mitteilen. Die Zeit drängt! Mit jeder Sekunde die vergeht könnte es bereits zu spät sein.

Unsere Wartungskunden wurden bereits Anfang März über die Sachlage informiert
und sind schon seit Wochen entsprechend geschützt!

IT-Sicherheitsbericht: Die meisten Datenpannen werden von Menschen verursacht

Im Bereich des Datenverlusts wird oft von Zero-Day-Exploits und offenen Sicherheitslücken gesprochen, aber laut einem Bericht des Cybersicherheits-Unternehmens Proofpoint ist der Mensch das größte Einfallstor. Dies geht aus einer Studie hervor, die den aktuellen Stand der Datenverlustprävention (Data Loss Prevention, DLP) beleuchtet. Hierfür wurden weltweit 600 Sicherheitsexperten befragt, und die Daten von Proofpoints Protection-Plattformen wurden analysiert.

Laut einer Umfrage sind 70 Prozent der zunehmenden Zwischenfälle auf “fahrlässige Anwender” zurückzuführen, zu denen unter anderem Angestellte, IT-Mitarbeiter, Auftragnehmer und Dienstleister gehören. Dieses Problem wird durch das vermehrte Arbeiten im Homeoffice noch verschärft, da sensible Informationen nun häufiger in verschiedenen (Cloud-)Umgebungen geteilt werden. Beispiele hierfür sind das versehentliche Weiterleiten von E-Mails, der Besuch von Phishing-Websites, die Installation nicht autorisierter Software, das Weitergeben und Veröffentlichen vertraulicher Informationen oder das Versenden personenbezogener Daten an private E-Mail-Konten.

Wir bieten Ihnen Services für das Teilen von Daten, den sicheren Zugriff auf Ihr Unternehmen und Cloudlösungen an. Darüberhinaus schulen wir Ihre Mitarbeitenden auch im Umgang mit Office Lösungen, sensiblen Daten und Datenschutz. Auch den richtigen Blickwinkel auf Emails können wir vermitteln, damit Ihre wichtigen Informationen nicht irgendwo bei irgendwem landen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich beraten!

Vergessen Sie nicht, dass von Samstag auf Sonntag die Uhren um eine Stunde vorgestellt wurden. Die Sommerzeit beginnt am 31.03.2024!

Mit pünktlichen Grüßen
Oliver Buda

Vielleicht interessiert dich auch…

Beliebte Beiträge